Ja zur Landesgartenschau in Apolda

Die FDP Apolda hat sich in der gestrigen Stadtratssitzung deutlich für die Ausrichtung der Landesgartenschau ausgesprochen. Hier fürs Netz die Rede unserer Fraktionsvorsitzenden Gislinde Eicher.

FDP Fraktion im Stadtrat Apolda

Sehr geehrter Herr Bürgermeister, Herr Beigeordneter, sehr geehrte Damen und Herren Stadträte, sehr geehrte Vertreter der Medien, werte Gäste,

Visionen sind da, um sie zu leben. Das war in der Vergangenheit so, wie das Anlegen der Promenaden durch unsere Groß- und Urgroßväter sowie engagierte Unternehmer der Stadt zeigt. Das ist in der Gegenwart so, wie Ideen zu interessanten Projekten, z.B. Designpreisen, Oldtimer Schloßtreffen, Kreismessen, Weltglockenfesten, Zwiebelmärkten und vieles mehr umgesetzt wurden. Es sollte auch in Zukunft so sein, damit die Stadt und die Region für unsere und die nachfolgenden Generationen lebenswert bleiben.

Deshalb begrüßen wir ausdrücklich die Bewerbung der Stadt um die Landesgartenschau 2013.

Unsere Fraktion möchte sich vorab ausdrücklich bei dem Planungsbüro, der Stadtverwaltung und den Stadtratsfraktionen sowie den Bürgern für die intensive Arbeit und Diskussion in den letzten Wochen zur Machbarkeitsstudie Landesgartenschau 2013 bedanken.

Das hervorragende Konzept zur Bewerbung läßt nicht nur in den zwei Kernzonen der Stadt Apolda einen bedeutenden Innovationsschub für die Wirtschaft und die wichen Standortfaktoren der Stadt Apolda im nächsten Jahrzehnt erwarten, sondern wird durch die überregionale Präsentation der Region Apolda/Weimarer Land den Wirtschafts- und Wohnstandort in Zusammenhang mit der Initiative Impulsregion gewaltig stärken.

Wir hoffen, daß die Stadt Apolda Erfolg bei der Bewerbung hat und werden das Projekt mit allen Kräften unterstützen und möchten alle Bürger der Region aufrufen, sich zu engagieren und die Visionen, welche jetzt noch auf Papier vor uns liegen, bis 2013 und danach nachhaltig zu begleiten.

Apolda, 24.09.2008
gez. Gislinde Eicher
Fraktionsvorsitzende