Das Endgültige “AUS” für den Berufsschulstandort Apolda?!

Am 31.01.2013 hat der Kreistag den Haushalt für den Landkreis beschlossen und auch eine neue 1. Beigeordnete für das Weimarer Land gewählt. Beides sind zweifellos wichtige Entscheidungen.

Völlig unbemerkt blieb und bleibt die Mitteilungsvorlage 118/2012 des Landrates zu dem Thema: „Zukünftige Berufsschulausbildung im Kfz Handwerk“. Hinter dieser Vorlage verbirgt sich ein Schreiben der Innung des Kfz-Handwerks von Weimar und Weimarer Land und des Thüringer Bildungsministeriums.

Tenor: Jahrelang habe man an dem Berufsschulstandort Apolda festgehalten. Trotz vielfältiger Bemühungen der Handwerkerschaft passierte an dem Standort Apolda nichts.

Im Gegenteil: Bauzustand, hygienische Bedingungen und weitere Randbedingungen haben sich in dem letzten Jahr dramatisch verschlechtert.

Vor diesem Hintergrund schlug die Kfz-Innung vor, die Ausbildung nach Weimar zu verlegen.

Was der Brief der Kfz-Innung bewirken wird ist klar: Apolda hat keine Zukunft

Und was unternahmen Der Landkreis und die Stadt Apolda? NICHTS!

Ist das wirklich gewollt?

Die FDP-Apolda fordert alle Verantwortlichen auf! Jetzt zu Handeln – Wie kann der Berufsschulstandort gehalten werden?

Nach dem Weggang der Metallberufe bleibt sonst praktisch nichts mehr!?

Landesgartenschau 2017 – alles OK. Interessiert sich sonst niemand mehr, was mit anderen wichtigen Einrichtungen passiert?

Apolda ohne Berufsschule: Das will sich die FDP nicht vorstellen.