Alle Beiträge von Gunnar Wagenknecht

Blau-Gelbes Blumenmeer

Mit dem Motto “Fahrendes Klassenzimmer und blau-gelbes Blumenmeer” macht am Montag, den 29.06.2009, von 9.30 Uhr bis 11.00 Uhr die FDP Bundestagsfraktion in Apolda halt. Mehr Information und die ganzen Details gibt es hier zu lesen.

Ob es tatsächlich ein Blumenmeer wird, bleibt abzuwarten. Aber die Botschaft ist klar. Wir wollen die Landesgartenschau in Apolda! Ich werde auch mit vor Ort sein und wir können dann über genau solche Themen diskutieren. :)

Nachtrag vom 21.06.2010

Ich bin heute zufällig über das entsprechende Video gestoßen, welches ich euch natürlich nicht vorenthalten möchte.

Pressemitteilung – Kandidaten Stadtrat Apolda

Mitgliederversammlung der FDP Apolda wählt Kandidaten für den Stadtrat

Am Donnerstag, den 2. April, fand in Apolda eine Mitgliederversammlung der FDP Apolda statt. Dort wurden die Kandidaten für die anstehende Wahl zum Stadtrat in Apolda gewählt.

Gewählt wurden:

  1. Gislinde Eicher
  2. Holger Prüfer
  3. Gunnar Wagenknecht
  4. Roland Kössel
  5. Carlo Steede
  6. Paul Richter
  7. Konrad Heinemann
  8. Otto Ritzel
  9. Christian Wolf
  10. Gerhard Bartl
  11. Harald Scholz (parteilos)
  12. Heike Eicher
  13. Kerstin Werner (parteilos)
  14. Rosemarie Funke (parteilos)
  15. Guido von Pöllnitz (parteilos)
  16. Christian Steede (parteilos)

Gleichzeitig wurden auch thematische Schwerpunkte des Neun-Punkte Programmes für 2009 diskutiert.

Essengelderhöhung

Die SPD hat sie ja schon kritisiert. Ich denke, daß noch einige mehr auf den Zug aufspringen werden. Uns gefällt das ja auch nicht. Komisch ist nur, daß es in anderen Kindergärten, die sich in freier Trägerschaft befinden, deutlich günstiger geht. Man muß auch mal im Haushalt nachschauen, vieviel Geld die Stadt da trotzdem noch dazubuttern muß. Ich denke, es ist an der Zeit, das mal endlich auf den Prüfstand zu packen. So kann es nicht weiter gehen!

Pressemitteilung: Direktkandidat Landtag Wahlkreis 31

Mitgliederversammlung der FDP Weimarer Land wählt Direktkandidaten für den Landtag im Wahlkreis 31 (Weimarer Land II)

.. aus der Region für die Region

Einstimmig ist heute Gunnar Wagenknecht zum Direktkandidaten der FDP im Weimarer Land im Wahlkreis 31 (Weimarer Land II) für die Landtagswahl 2009 gewählt worden. Der verheiratete Vater einer einjährigen Tochter verbindet neuen Schwung mit der nötigen fachlichen Kompetenz. 1978 in Apolda geboren und aufgewachsen, ist Gunnar Wagenknecht nach einem Studium der Informatik inzwischen bei einem Jenaer Unternehmen aus der IT-Branche verantwortlich für den Bereich Softwarearchitektur, Technologiestrategie und Innovation.

Weiterlesen

Neujahrsempfang in Jena

Heute haben wir bei unsere Nachbarn in Jena besucht. Um 13 Uhr hatte die FDP Jena zu einem Neujahrsempfang geladen. Gastredner war kein anderer als unser großer Chef Guido Westerwelle. Natürlich haben wir uns es nicht nehmen lassen, ihn um ein Foto mit uns zu bitten. :)

Gunnar, Kathrin und Carlo mit Guido Westerwelle
Gunnar, Kathrin und Carlo mit Guido Westerwelle

Das Weiße Haus bloggt – wir auch!

Gerade gelesen auf Golem.de. Im Prinzip geht es darum, daß Obama verstärkt das Internet nutzen möchte. So sollen wichtige Ankündigungen und Entscheidungen vom Weißen Haus “über die Website und das Blog sowie per E-Mail” verbreitet werden. Das ist eigentlich heutzutage schon Standard.

Interessant ist aber folgendes:

“Alle Gesetze, die keinen Notfallcharakter haben, sollen unter Whitehouse.gov fünf Tage zum Prüfen und Kommentieren bereitstehen, bevor Präsident Obama diese unterzeichnet.”

In meinen Augen ist das ein genialer und wichtiger Schritt in die richtige Richtung. Endlich hat eine Regierung verstanden, wozu das Internet auch gut sein kann. Auf diesem Weg erreiche ich eine viel größere Masse und erhöhe die Bürgerbeteiligung.

Natürlich wird der Traffic enorm hoch sein. Aber wenn unter tausenden von Kommentaren auch nur ein Einziger dabei ist, der dafür Sorge trägt, daß ein Gesetz erneut durchdacht oder vielleicht sogar nachgebessert wird, hat sich die ganze Sache für die Demokratie schon gelohnt!

Ich wünsche mir, daß das in Zukunft mehr Enrichtungen – auch lokale – diesem Beispiel folgen.

-Gunnar

Ja zur Landesgartenschau in Apolda

Die FDP Apolda hat sich in der gestrigen Stadtratssitzung deutlich für die Ausrichtung der Landesgartenschau ausgesprochen. Hier fürs Netz die Rede unserer Fraktionsvorsitzenden Gislinde Eicher.

FDP Fraktion im Stadtrat Apolda

Sehr geehrter Herr Bürgermeister, Herr Beigeordneter, sehr geehrte Damen und Herren Stadträte, sehr geehrte Vertreter der Medien, werte Gäste,

Visionen sind da, um sie zu leben. Das war in der Vergangenheit so, wie das Anlegen der Promenaden durch unsere Groß- und Urgroßväter sowie engagierte Unternehmer der Stadt zeigt. Das ist in der Gegenwart so, wie Ideen zu interessanten Projekten, z.B. Designpreisen, Oldtimer Schloßtreffen, Kreismessen, Weltglockenfesten, Zwiebelmärkten und vieles mehr umgesetzt wurden. Es sollte auch in Zukunft so sein, damit die Stadt und die Region für unsere und die nachfolgenden Generationen lebenswert bleiben.

Deshalb begrüßen wir ausdrücklich die Bewerbung der Stadt um die Landesgartenschau 2013.

Unsere Fraktion möchte sich vorab ausdrücklich bei dem Planungsbüro, der Stadtverwaltung und den Stadtratsfraktionen sowie den Bürgern für die intensive Arbeit und Diskussion in den letzten Wochen zur Machbarkeitsstudie Landesgartenschau 2013 bedanken.

Das hervorragende Konzept zur Bewerbung läßt nicht nur in den zwei Kernzonen der Stadt Apolda einen bedeutenden Innovationsschub für die Wirtschaft und die wichen Standortfaktoren der Stadt Apolda im nächsten Jahrzehnt erwarten, sondern wird durch die überregionale Präsentation der Region Apolda/Weimarer Land den Wirtschafts- und Wohnstandort in Zusammenhang mit der Initiative Impulsregion gewaltig stärken.

Wir hoffen, daß die Stadt Apolda Erfolg bei der Bewerbung hat und werden das Projekt mit allen Kräften unterstützen und möchten alle Bürger der Region aufrufen, sich zu engagieren und die Visionen, welche jetzt noch auf Papier vor uns liegen, bis 2013 und danach nachhaltig zu begleiten.

Apolda, 24.09.2008
gez. Gislinde Eicher
Fraktionsvorsitzende

Pressemitteilung: Landesgartenschau mit eigener Mehrzweckhalle

FDP Apolda begrüßt Bewerbung um Landesgartenschau und fordert in diesem Zusammenhang Machbarkeitsprüfung für eine Mehrzweckhalle.

Die FDP Apolda unterstützt die Bestrebungen um die Bewerbung der Stadt Apolda für die Landesgartenschau 2013. Damit wird letztlich eine Idee der Liberalen aus dem Wahlprogramm zur Kommunalwahl 2004 aufgegriffen.

Mit diesem Projekt werden aus Sicht der FDP – soweit die vorhandenen Möglichkeiten und Konzepte sinnvoll genutzt werden – zum ersten Mal seit dem politischen Wechsel im Rathaus wieder langfristige Stadtentwicklungsimpulse für die Stadt Apolda gesetzt. In diesem Zusammenhang fordert die FDP jedoch ausdrücklich, die bestehenden Ideen und Bestrebungen zum Neubau einer Mehrzweckhalle in die Konzeptionen einzubinden. Für die Veranstaltungen zur Landesgartenschau sind ohnehin adäquate Räumlichkeiten z.B. für Ausstellungen rund um Natur und Garten notwendig. Warum sollten sich damit nicht auch ganz neue Möglichkeiten für die Entwicklung im Schul-, Jugend- und Breitensport der Stadt Apolda eröffnen?

Pro Apolda 2009

Gestern fand unser Pressegespräch in unserer Kreisgeschäftsstelle statt. Wir haben unseren neuen Ortsvorstand und unser Programm “Pro Apolda 2009” vorgestellt, welches wir im Laufe des letzten Jahres entwickelt haben.

Ganz im Sinne unserer neuen, transparenten und offenen Politik wollen wir euch es nicht vorenthalten. Hier könnt ihr es euch runterladen und ansehen. Über Anmerkungen und Kommentare im Forum, hier im Blog oder in unserem FDP Club würden wir uns sehr freuen!